loader image

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES TICKETSHOPS VON „GIN FESTIVAL NRW“

 

1. Geltungsbereich

Diese AGB gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen dem Kunden und dem Betreiber des Ticketshops “GIN FESTIVAL NRW”. Sie regeln den Verkauf und die Lieferung von Eintrittskarten für Veranstaltungen. Betreiberin ist die MOSAIK MANAGEMENT GmbH.

2. Vertragsabschluss

Ein Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde eine Bestellung aufgibt und “GIN FESTIVAL NRW” diese annimmt. Die Annahme erfolgt durch Versendung einer Bestätigung per E-Mail, die die Einzelheiten der Bestellung sowie Informationen zur Veranstaltung und/oder weiteren Produkten enthält.

3. Preise und Zahlungsbedingungen

Alle Preise sind in Euro angegeben und beinhalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Der Kunde kann aus verschiedenen Zahlungsmethoden wählen, z.B. Kreditkarte, PayPal oder Sofortüberweisung. Die Zahlung muss vor dem Versand der Eintrittskarten erfolgen..

4. Stornierung und Rückerstattung

Eine Stornierung der Bestellung durch den Kunden für Veranstaltungstickets ist nicht möglich, sobald die Bestellung von “GIN FESTIVAL NRW” bestätigt wurde. Rückerstattungen werden nur unter bestimmten Bedingungen gewährt, wie z.B. bei Absage der Veranstaltung oder dem Versand eines defekten Produktes durch den Veranstalter. Für etwaige Produkte gilt die gesetzlich vorgegebene Frist für Onlinegeschäfte.

5. Änderungen des Veranstaltungsprogramms

“GIN FESTIVAL NRW” behält sich das Recht vor, das Programm etwaiger Veranstaltungen zu ändern. Dies kann Änderungen in den auftretenden Gin Presentern oder Veranstaltungsorten sowie Daten und Zeiträumen beinhalten. Bei signifikanten Änderungen wird “GIN FESTIVAL NRW” die Kunden umgehend informieren und mögliche Optionen wie Umtauschoptionen anbieten.

6. Haftungsausschluss

“GIN FESTIVAL NRW” haftet nicht für Schäden, die durch leichte Fahrlässigkeit verursacht wurden. Diese Haftungsbeschränkung gilt nicht bei grober Fahrlässigkeit, Vorsatz, bei Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.

7. Datenschutz

Die personenbezogenen Daten des Kunden werden gemäß den geltenden Datenschutzgesetzen behandelt. Der Kunde stimmt zu, dass seine Daten für die Abwicklung des Kaufvertrags und zur Information über zukünftige Veranstaltungen über den pojekteigenen Newsletter verwendet werden dürfen. Der Kunde kann dieser Verwendung jederzeit widersprechen.

8. Schlussbestimmungen

Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Sitz der Betreiberin in Dortmund. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder nichtig sein, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt.